Designstark, funktional, langlebig

Das ganze Jahr hindurch wird ein großer Teil des täglichen Lebens hinaus in den eigenen Garten und auf die heimische Terrasse verlegt.

Dass für eine gelungene Wohlfühlatmosphäre erst einmal die passenden Bedingungen geschaffen werden müssen, liegt auf der Hand.

Erst einmal Raum schaffen

Essenziell ist dabei vor allem die Wahl des richtigen Gartenzauns, der nicht nur das Grundstück begrenzen und für die nötige Privatsphäre sorgen, sondern sich auch optisch harmonisch in das vorhandene Ambiente integrieren soll. Dabei sind die Gegebenheiten vor Ort meist ebenso individuell wie die Geschmäcker der Bewohner. Hangneigungen, spezielle Grenzverläufe oder schräg abfallende Toreinfahrten machen es einem Standardzaun aus dem Baumarkt nahezu unmöglich, Optik, Schutz und Funktion gelungen miteinander zu vereinen.

Pflegeleichtes Aluminium

 

 

Ein Zaun dient nicht nur der Absteckung von Grundstücksgrenzen und der Wahrung der Privatsphäre, sondern fungiert auch als wesentliches Element in puncto Gartengestaltung.

 

 

Gut beraten ist, wer stattdessen auf Maßanfertigungen setzt. Gute Zäune werden passgenau auf die persönlichen Anforderungen zugeschnitten und bestehen aus witterungsbeständigem Aluminium. Das robuste Material verleiht ihnen eine enorme Stabilität und macht sie unempfindlich gegen Wind und Wetter. Dadurch reduziert sich auch der Pflegeaufwand enorm: Im Gegensatz zu oftmals verwendeten Holzvarianten, die ihr attraktives Äußeres nur mit regelmäßigen Anstrichen bewahren können, verfügen die besten Aluminiumzäune über eine hochwertige Pulverbeschichtung. Zur Säuberung reicht es aus, die kratzfesten Oberflächen beim Frühjahrsputz mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abzuwischen. Und auch in Sachen Gestaltungsvielfalt überzeugen Aluminiummodelle auf ganzer Linie. Von dezentem Grün über trendiges Anthrazit bis hin zu edlem Weiß können die Zäune dank einer breiten Palette an Farben im individuellen Wunsch-Farbton gestaltet werden. Dadurch lassen sich sowohl farbige Akzente setzen als auch homogene Gartenlandschaften kreieren. Optionale Highlights wie klassische Kreuz- oder Kreisornamente, die Kombination aus modernen Kopfteilen mit rustikalen Stäben oder die Integration von Balustraden in Steinoptik runden den kreativen Gestaltungsspielraum gekonnt ab. epr/nb