Hier blickt keiner mehr durch

Balkonien dürfte für viele auch in diesem Jahr das Reiseziel der Wahl lauten, ob nach Feierabend, am Wochenende oder für den Jahresurlaub. Das private Reich unter freiem Himmel bietet alle Annehmlichkeiten für eine entspannte Zeit mit der Familie. Doch wer kann wirklich Erholung finden, wenn einen ständig das unangenehme Gefühl umschleicht, beobachtet zu werden?

Balkone, die von der Straße oder vom Nachbarn leicht einsehbar sind, ziehen neugierige Blicke förmlich an. Über kurz oder lang muss also ein passender Blickschutz her.

Edler und pflegeleichter Look mit Aluminium

Möglichkeiten, das gewünschte Maß an Privatsphäre zu schaffen, gibt es viele: Bambusmatten, die an ein vorhandenes Geländer gebunden werden, oder Holzelemente zum Beispiel. Naturmaterialien weisen allerdings stets den Nachteil auf, dass sie schnell verwittern und dann nicht mehr wirklich schön anzusehen sind. Elemente aus Holz wiederum sollten einmal jährlich neu angestrichen werden. Eine Alternative dazu ist Aluminium. Hier reicht Wasser zum Reinigen des Geländers aus, das Material hält über Jahrzehnte der UV-Strahlung stand und lässt sich anschließend noch recyceln. Hersteller bieten Alu-Balkongeländer in zahlreichen Ausführungen, auf Wunsch mit einem wirksamen Sichtschutz. Die blickdichte Ausführung gibt zusätzlich zur Privatsphäre ein Gefühl der Sicherheit, vor allem wenn Kinder oder Haustiere zur Familie gehören. Denn ein Hindurchschlüpfen durch die einzelnen Lamellen ist hier nicht möglich.

Zäune, Geländer und Tore aufeinander abstimmen

Fotos: djd / Guardi

Mit unterschiedlichen Designs und Farben lässt sich der Alu-Blickschutz an die Architektur des Eigenheims anpassen. Die verfügbare Holzoptik etwa sieht dem Naturmaterial zum Verwechseln ähnlich, benötigt aber keinen Pflegeanstrich mehr. Blumenkisten im identischen Look sind ebenfalls erhältlich. Zudem ist es möglich, auch Zäune, Zufahrten oder Tore optisch aufeinander anzupassen. Im Fachbetrieb finden sich dazu viele Gestaltungsbeispiele sowie eine individuelle Beratung. Wer den Balkon rundum sanieren möchte, kann sich gleichzeitig noch für hochwertige Bodendielen aus Aluminium entscheiden. Da der Werkstoff zudem als sehr guter Wärmeleiter bekannt ist, werden Gelände und Boden nie zu heiß oder zu kalt. Text: djd