Zurück zur Artikelliste

Immobilienmarkt : Wohnen in Miete bis ein Kauf lohnt

Am 18/01/2017

Immobilienmarkt Wohnen in Miete bis ein Kauf lohnt

 
In Luxemburg ist Wohnraum Gold wert. Soll man mieten oder das Wagnis von Investition und Kauf eingehen? Da in Luxemburg im Durchschnitt 1.359 Euro monatlich für eine Wohnungsmiete anfallen, ist ein Kauf eine lohnende Alternative. Bei 5.734 Euro/m2 wäre man dumm, wenn man eine sich bietende Gelegenheit nicht nutzen würde. Welche Möglichkeiten gibt es also?
 
 
Neue oder alte Wohnung, ein neues oder altes Haus - überall das Gleiche: Die Preise explodieren oder steigen unaufhörlich, wie man es auch nennen mag! Um eine Wohnung oder ein Haus kaufen oder mieten zu können, müssen die letzten Reserven mobilisiert werden. Der "Observatoire de l’habitat" stellt einen konstanten Anstieg der Immobilienpreise in Luxemburg fest: 2015 mussten 1.618 Euro monatlich für eine 89 m2-Wohnung ausgegeben werden. Das ist ein Anstieg um 7 %! Bei Häusern durchschnittlicher Größe ist es das gleiche Spiel: Mietpreis: 3.651 Euro pro Monat. 7 % mehr!
Diejenigen, die einen Kauf vorziehen, müssen feststellen, dass die Verkaufspreise für Häuser um 7,7 % gestiegen sind. Ein 185 m2-Objekt wird mit ca. 719.500 Euro gehandelt (3.884 Euro/m2). In Luxemburg-Stadt sind die Durchschnittspreise für ein Haus um 1,4 % gesunken, die Wohnungspreise aber um 7,2 % gestiegen. Der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung stellt daher weiterhin eine ausgezeichnete Investition dar.
 

Hohe Mietpreise

Ein weiterer grundsätzlicher Faktor, dessen Einfluss auf Mieten und Immobilienverkäufe nicht zu vernachlässigen ist, sind die Zuzügler. Gemeint sind neue Einwohner mit starker Kaufkraft, die den Wohnungsmarkt zusätzlich anheizen. Einige ziehen es vor, von einer "Optimierung des Mietmarktes" zu sprechen. Gleichzeitig gibt es Luxemburger, die aufgrund ihrer eher bescheidenen Einkommen an die Landesgrenzen oder sogar in Nachbarländer ausweichen, da nun fast die Hälfte des Einkommens für die Wohnung draufgeht.
Die stetig ansteigenden Preise, die von den Immobilienagenturen in den letzten sechs Monaten angegeben werden, beziehen sich jedoch auf Objekte mit mehr als drei Schlafzimmern. Der Preisanstieg liegt hier bei 2 %. Die Mietpreise für weniger große Wohnungen stabilisieren sich. Alte Häuser, unabhängig von der Flächengröße, folgen diesem Trend mit einer Durchschnittsmiete bei 2.334 Euro monatlich. Häuser mit drei Schlafzimmern und mehr sind weiterhin sehr gefragt und die Preise sind um 5 % gestiegen.
Eine verlässliche Konstante ist jedoch, dass der Staat Wohnungssuchende mit bescheidenem Einkommen nicht fallen lässt. Er bietet unter anderem die Finanzierung einer vom Vermieter geforderten Mietgarantie (in Form einer Eigenmittelgarantie oder Kaution) an. Nicht zu vergessen eine monatliche Beihilfe, die bis zu 300 Euro betragen kann und benachteiligten Haushalten vom Ministerium für Wohnungswesen gewährt wird.
 

Kauf im Luxemburg als Zukunftsperspektive

Offensichtlich sind ältere Objekte günstiger als neue: 4.636 Euro/m² für eine Altbauwohnung; 5.859 Euro/m² für eine Neubauwohnung, d.h. ca. 3,5 % mehr als im ersten Quartal 2016 und 7,9 % mehr als im zweiten Quartal 2015. Für Investitionsfreudige stellt der Kauf einer Immobilie in jedem Fall die bessere Lösung dar. In Luxemburg muss man, um seine neue Traumwohnung kaufen zu können, 495.825 Euro (alle Flächen zusammengenommen) investieren.
Glücklicherweise können Erstkäufer, wie übrigens andere auch, auf staatliche Hilfe zählen. Je nach Kontext, Situation und Einkommen kann dies einen guten Schub geben! Beim Kauf einer neuen Wohnung kann man es auch mit einer Kauf- oder Sparprämie versuchen. Außerdem lässt sich eine staatliche Bürgschaft für ein Immobiliendarlehen beantragen. Warum sollte man ferner auf Beihilfen oder Vergünstigungen bei den Kreditzinsen verzichten? Schließlich sind die Beihilfen im Zusammenhang mit den Energieleistungen interessant. Auch ein eigenes Bauprojekt ist denkbar. Fragen kostet nichts. Wir empfehlen einen Besuch der Webseite http://www.guichet.public.lu/citoyens/fr/logement/index.html, um sich ein Bild über die Vielzahl der Möglichkeiten zu machen. Auch Steuervorteile können genutzt werden! Information ist alles!

Emilie Di Vincenzo
Zurück zur Artikelliste